Reispapierröllchen

Okay, ich gestehe: die Reispapierröllchen können auch Sommerrollen heißen. Jedoch mal ganz ehrlich, draußen sieht es nicht nach Sommer aus. Und da die Lust auf gerollte Leckereien auch im Herbst aufkommt, habe ich sie kurzer Hand in Reispapierröllchen umgetauft. Warum auch nicht 😉

 

Reispapierröllchen

Zutaten für 6 Rollen = 2 Portionen:

6 getrocknete Reispapierblätter

1/2 Salatgurke (ca. 80g)

1/4 Rettich (ca. 50g)

1 Frühlingszwiebel

1 Birne

100 g vorgegarte weiße Bohnen

2 Stiele Minze

1 EL süße Chilisauce

1 EL Reisessig

1 EL Sesamöl

1/4 TL Salz

Reispapierröllchen03

vegane Reispapierröllchen / Sommerrollen

Zubereitung:

  1. Gurke waschen, längs halbieren, entkernen, und feine Würfel schneiden. Rettich schälen und ebenfalls in feine Würfel schneiden. Frühlingszwiebel waschen und in dünne Ringe schneiden. Birne waschen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien und in feine Würfel schneiden. Alles in eine Schüssel geben und mit einander vermischen.
  2. Chilischoten entkernen und fein hacken. Minzblätter von den Stielen zupfen und in feine Streifen schneiden. Weiße Bohnen, Minze, Chili, Chilisauce, Reisessig, Sesamöl und Salz unter die Füllung mischen.
  3. Reispapier jeweils einzeln kurz in einer Schüssel mit lauwarmem Wasser einweichen und leicht abtropfen lassen. Anschließend 2 gehäufte EL Füllung auf das Reispapier geben, die Seiten einschlagen und das Reispapier eng aufrollen.
  4. Reispapierröllchen mit süßer Chilisauce auf einem Teller anrichten und servieren.
Reispapierröllchen02

vegane Reispapierröllchen / Sommerrollen

Ich wünsche Dir einen tollen Feierabend.

Liebe Grüße

Bea

Merken

Sign up and get our newsletters, discounts & freebies. The first freebies are the colouring pages of the fussy eater games, the Rainbow-Cake-Colouring-Recipe and the Red-Cabbage-Soup-Colouring-Recipe.

100% privacy. No spamming. Promised!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.