Trixilie hatte noch nie Pferde gesehen

Montag 01.08.2016

Am Montag brauchten wir frisches Obst und Gemüse und danach wollten wir im Park spazieren gehen. Im Park waren dann sehr viele Pfützen und in einer Pfütze war ein kleines Blatt. Trixilie erinnerte sich an das Wasserskifahren vor ein paar Wochen und rief: „Ich hab das schon mal gemacht!“. Somit flog sie über das Blatt, stellte sich ganz vorsichtig darauf und fing dann mit ihren Flügeln an kräftig zu flattern. Es sah wie eine Art Freestyle-Surfing aus.

TrixilieaufBlatt

Es sah wie eine Art Freestyle-Surfing aus

Trixilie hat es so viel Spaß gemacht und sie war so stolz auf sich, dass sie in jeder Pfütze, die sie sah, surfte. Es war großartig 🙂 Und es war ein richtig langer Tag im Park 😉

 

Dienstag 02.08.2016

Weil Trixilie sehr neugierig ist – besonders beim Thema Kochen… okay, das ist eine Lüge… sie interessiert sich für alles 😉 Aber am Dienstag wollte sie mehr über das Kochen wissen. In den letzten Wochen habe ich ihr viele simple und einfach zuzubereitende Rezepte beigebracht (diese sind alle in Trixilies ersten Rezepte-Malbuch „Trixilies allererste Rezepte“ vereint), jedoch wollte sie mehr wissen. Somit ließ ich sie in meiner digitalen Rezepte-„Box“ ein Rezept auswählen. Sie suchte sich jedoch nicht nur eins aus! Sie fand meine Farb-Rezepte. (Mit diesen Rezepten kochst Du eine Mahlzeit in nur einer Farbe. Zum Beispiel eine komplett gelbe Lasagne oder eine violette Suppe.) Und plötzlich rief sie: „Ich will alle roten und violetten Rezepte kochen, bitte, bitte, bitte…“ 🙂

Was sollte ich dazu sagen? Natürlich sagte ich JA 😉

Somit fingen wir an rot und violett zu kochen. Unser erstes Rezept war dieser Rotkohl-Granatapfel-Salat und Trauben-Risotto:

TraubenRisottoRotkohlGranatapfelSalat

Rotkohl-Granatapfel-Salat und Trauben-Risotto

Trixilie war wirklich  stolz auf ihr Resultat und sie redete den ganz Tag darüber 😉 Sie ist so eine kleine Süße 🙂

 

Mittwoch 03.08.2016

Nach dem Frühstück besuchte Trixilie ein paar Feen in Berrytholdy. Ich hatte ebenfalls einen tollen „Mädels-Tag“ mit ein paar Freunden von mir. Es war ein schöner Tag für uns beide 🙂

 

Donnerstag 04.08.2016

Am Donnerstag hatte ich viele Termine, somit musste ich viel durch Berlin laufen und mit dem Bus fahren. Trixilie begleitete mich die ganze Zeit in einer meiner Taschen. Zwischen den Terminen erkundigten wir die Parks in der Nähe. Berlin ist wirklich eine grüne Stadt und voll mit unterschiedlichen Kulturen.

Trixilie war die ganze Zeit ruhig. Sie brauchte all ihre Energie, um die vielen neuen Informationen aufzunehmen. Als wir dann wieder zu Hause waren, waren wir beide ziemlich müde und Trixilie schlief auf meiner Hand ein. Das Bild war zu niedlich 🙂

TrixilieschläftinHand

Trixilie schläft auf meiner Hand

 

Freitag, Samstag und Sonntag 05. – 07.08.2016

Am Freitag wurde ich durch eine kleine singende Fee aufgeweckt. Sie kuschelte sich an meine Wange und erzählte mir dass ihre Freunde ihr am Mittwoch von Pferden erzählt hatten. Trixilie hatte noch nie Pferde gesehen. Sie stand auf meinem Kissen, schaute mich mit großen runden Augen an und fragte mich, ob wir zu ein paar Pferden gehen könnten. Ich fing an zu lachen. Diese Fee ist klasse.

Ich checkte mein Terminkalender – keine Termine – schrieb eine Nachricht an eine Freundin, bekam die Antwort, lächelte, schaute zu Trixilie und sagte „Okay, dann lass uns los gehen. Wir werden das Wochenende auf einem Reiterhof verbringen.“ Mit diesen Worten stand ich auf, bereitete ein paar Frühstücksboxen zu, packte meinen Rucksack, nahm Trixilie in meine Tasche und ging zur nächsten U-Bahn-Station. Trixilie war so überrascht, dass sie die ganze Zeit ganz leise war. 🙂 Eine Stunde später waren wir auf dem Reiterhof.

Eine Freundin von mir wohnt auf einem Reiterhof. Als Trixilie fragte, ob sie Pferde sehen könnte, fragte ich meine Freundin, ob wir das Wochenende bei ihr verbringen konnten. Und sie sagte „klar, natürlich.“

Da wir bei meiner Freundin Zuhause waren, werde ich nicht die Fotos veröffentlichen – ich denke, Du verstehst dies. Aber ein kann ich Dir sagen, Trixilie war überglücklich. Sie konnte Pferde zum allerersten Mal sehen und die Zeit auf dem reiterhof war fantastisch. Wir aßen eine Menge, redet viel, waren viel spazieren und wir lachten eine Menge. Und zwischendurch sahen wir jede Menge Pferde 🙂

 

Trixilie und ich hoffen, dass Du auch ein fantastisches Wochenende hattest.

Wenn Du magst, kannst Du bei Trixilies Büchern Berrytholdy und Trixilies allererste Rezepte vorbei schauen 😉

Mach Dir eine tolle Woche.

Liebe Grüße

Unterschrift

P.S. von Trixilie: Esse Regenbögen

Merken

Sign up and get our newsletters, discounts & freebies. The first two freebies are the Rainbow-Cake-Colouring-Recipe and the Red-Cabbage-Soup-Colouring-Recipe.

100% privacy. No spamming. Promised!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.