Was ist Winter und wie fühlt er sich an

Montag 13.06.2016

Am Montag fragte mich Trixilie „Was ist Winter und wie fühlt er sich an?“ Ich erzählte ihr eine Menge über Kälte, Regen und Schnee. Ich zeigte ihr auch eine Menge Bilder von Schnee, Schneemännern, zugefrorenen Seen, Eislaufen und Skifahren. Sie war sehr interessiert und nachdem ich ihr alles erzählt hatte, was ich weiß, sagte sie, dass sie im Winter definitiv wieder kommen wird. Ich war ziemlich überrascht. Das war das erste Mal, dass sie sagte, sie würde mich besuchen kommen.

Winter

Winter?

Sie erzählte weiter, dass sie liebend gerne mich ab und zu besuchen kommen würde, denn sie mag mich ebenfalls und möchte mich auch wieder sehen. Ich strahlte übers ganze Gesicht und versprach ihr, dass ich ihr Buch neben meinem Bett legen würde – natürlich immer ein wenig geöffnet.

 

Dienstag 14.06.2016

Dienstag wollte ich Apfel-Kekse essen. Somit fing ich nach dem Frühstück mit dem Backen an. Natürlich half mir Trixilie dabei. Sie baute ihren aller ersten Schneemann… okay, es ist mehr ein Keks-Schneemann 😉

Sie war sehr stolz auf ihr Kunstwerk:

Schneemann_Teig

Trixilies Teig-Keks-Schneemann

Nachdem die Kekse im Ofen waren und ich die Küche aufräumen wollte, hatte Trixilie ein paar lustige Ideen. Zum Beispiel baute sie aus den Apfelresten eine Libelle:

Libelle

Trixilies Libelle

Habe ich schon erwähnt, dass Trixilie stolz auf ihren ersten Schneemann war? 😉 Sie war so stolz auf ihren Schneemann, somit hier noch ein Foto 😉

Schnemann_Keks

Trixilies Keks-Schneemann

Die Kekse waren sehr lecker. Trixilie fand sie auch lecker, aber sie sprach die ganze Zeit nur über ihren Schneemann. Natürlich haben wir ihren Keks-Schneemann somit auch erst ganz zum Schluss gegessen 😉

Trixilie wollte wegen diesem Keks-Schneemann auch einige Schneemänner in ihrem Buch haben. Und daher versprach ich ihr einige Frucht-Schneemänner zu zeichnen 🙂

 

Mittwoch 15.06.2016

Mittwoch haben Trixilie und ich ihr Buch-Cover gestaltet, aber wir waren etwas unsicher. Also, Trixilie mag beide Skizzen, aber sie konnte sich nicht entscheiden welche ihr besser gefiel.

Cover A:

Trixilie_Cover_A

Cover A

oder Cover B:

Trixilie_Cover_B

Cover B

Welches Cover findest Du schöner? Schreibe doch einen Kommentar unter diesen Beitrag, Du würdest Trixilie sehr damit helfen.

 

Donnerstag: 16.06.2016

Zum Mittagessen kochten Trixilie und ich Erbsen-Hummus mit Zucchini. Trixilie genoss es sehr. Und Du kannst Dir sicherlich gut vorstellen, dass ihr beim Zubereiten das Spielen mit den Erbsen riesigen Spaß gemacht hat 🙂

sie zählte Erbsen:

Trixilie_count

Trixilie zählt Erbsen

sie spielte Fußball:

Trixilie_soccer

Trixilie spielt Fußball

sie baute einen Schneemann:

Trixilie-pea-snowman

Trixilie baut einen Schneemann

und sie liebte es die Erbsen für den Humus zu zerdrücken 😉

Ich bin so unglaublich glücklich mit dieser kleinen Fee zu zusammen zu wohnen 🙂

 

Freitag 17.06.2016

Am Freitag hatte ich einige Termine, daher musste ich viel durch Berlin laufen und mit dem Bus fahren. Trixilie begleitete mich die ganze Zeit in einer meiner Taschen. Sie wollte Berlin und die Menschen, die dort leben, entdecken.

Nachdem wir dann wieder zu Hause waren, stellte sie mir viele Fragen. Die wichtigste Frage für sie war jedoch warum so viele Menschen es so eilig hatten und so unhöflich waren. Ich erklärte ihr, dass die Berliner oft als unhöflich empfunden werden, jedoch glaube ich, dass einige eine raue Herzlichkeit haben – rau, wegen ihrer „Berliner Schnauze“. Sie sagen halt das, was sie denken.

Hurry

Eile?

Aber Trixilie hat Recht. Einige – ich glaube sogar die meisten – Menschen haben es ständig eilig. Sie haben am Tag so viel zu tun, dass sie ganz vergessen zu entspannen und ein wenig langsamer zu machen. Aber ich glaube auch, dass dies nicht nur ein Berliner Ding ist, sondern in jeder großen Stadt ist.

Trixilie war darüber überrascht. Sie glaubt, dass wenn Du immer in Eile bist, Du nicht mitbekommst, was um Dich herum passiert und Du dies auch nicht genießen kannst.

Guter Punkt. Was denkst Du darüber? Wenn Du magst, kannst Du unten einen Kommentar dazu schreiben. Trixilie und ich sind wirklich sehr daran interessiert.

Take it easy

Take it easy 😉

 

Samstag 18.06.2016

Beim Frühstücken entschieden Trixilie und ich uns für einen Kunst-Tag. Sie wollte auf einer großen Leinwand malen. Somit suchten wir Aquarellpapier, Pinsel, Stifte, Acrylfarbe und ein paar alte Tuschkasten zusammen. Wir haben den ganzen Tag gemalt 🙂

 

Sonntag 19.06.2016

Sonntag hatten wir einen ganz entspannten Tag. Wir haben einfach mal nichts gemacht – naja, also… wir sind wie immer früh aufgestanden, hatten ein köstliches Frühstück, machten einen langen Spaziergang, sind für ein leckeres Mittagessen nach Hause gegangen und haben uns dann ganz viele Märchenfilme angeschaut. Das war das erste Mal, dass Trixilie Filme im Fernseher gesehen hat. Sie war total fasziniert davon – wirklich sehr niedlich 🙂

Während sie sich die Märchen angeschaut hat, habe ich das neue Ausmal-Bild für Dich gezeichnet. Du findest es in Trixilies Paradise.

Wir wünschen Dir damit ganz viel Spaß.

Liebe Grüße

Unterschrift

 

 

 

 

 

P.S. von Trixilie: Esse Regenbögen 🙂

P.P.S.: Welches Cover findest Du am besten? Schreibe einen Kommentar dazu. Du würdest Trixilie damit sehr helfen.

P.P.P.S.: UND sind wir alle in Eile?

Merken

Merken

Merken

Merken

Sign up and get our newsletters, discounts & freebies. The first freebies are the colouring pages of the fussy eater games, the Rainbow-Cake-Colouring-Recipe and the Red-Cabbage-Soup-Colouring-Recipe.

100% privacy. No spamming. Promised!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.